VirtualBox – Festplatte vergrößern

Unter http://www.redstk.com/resizing-a-virtualbox-5-1-4-hdd-vdi-file/ gibt es einen sehr hilfreichen Post zu der Frage, wie eine virtuelle Festplatte im VDI-Format in Verbindung mit VirtualBox vergrößert werden kann.

Im Prinzip sind es nur drei Schritte:

  1. BACKUP DER VM ERSTELLEN !!!
  2. Vergrößern der virtuellen Platte mit dem Befehl:
    VBoxManage modifymedium <Vollständiger Pfad der VDI-Datei> --resize <neue Größe in MB>
  3. Vergrößern der gewünschten Zielpartition mit Hilfe einer gparted VM, welche die VDI einbindet.

Damit dieses Vorgehen in meinem Fall geklappt hat, waren zwei weitere Schritte notwendig.

Erstens musste ich meine Snapshots löschen. Scheinbar klappt das Vergrößern nur, wenn die VM keine Snapshots hat.

Zweitens hatte ich das Problem, dass nach dem Vergrößern zwischen meiner primären Partition und dem neu hinzugekommenen Bereich eine SWAP-Partition lag, die das Vergrößern der Partition verhindert hat. Mit gparted konnte ich sie nicht verschieben. Lösen konnte ich dieses Problem, indem ich eine VM mit partition logic auf Basis eines ISO-Images angelegt habe und dort die SWAP-Partition verschoben habe. Als Typ der partition logic VM habe ich ‚Other‘ ausgewählt und als Version ‚Other/Unknown‘.

Anschließend habe ich dann meine primäre Partition, wie auf der oben verlinkten Seite beschrieben, mit Hilfe von gparted vergrößern können.